Offener Frühstückstreff überreicht Spende

26.09.2017 Reken (bli). Der offene Frühstückstreff konnte diesmal 550 Euro spenden. Am vergangenen Freitag trafen sich die Organisatoren, um den Geldbetrag Schwester Ulrike Diekmann zu überreichen.

Von Oktober bis Mai, immer am dritten Mittwoch im Monat von 9 - 11 Uhr, laden Inge Seyer, Angelika Nöthen-Schmidt und Heinz Gremme zum offenen Frühstückstreff im Kaminzimmer des Pfarrheims in Groß Reken ein. Seit dem Jahr 2007 gibt es diese Veranstaltung mit unterschiedlichen Thematiken. Abwechselnd halten die Organisatoren interessante Referate zu bekannten Persönlichkeiten aus Religion, Kultur, Literatur, Geschichte und Politik gehalten. „Bei der Vorbereitung lerne ich selber sehr viel. Deshalb ist es eine große Bereicherung für mich,“ erzählte Inge Seyer. „Biografiearbeit ist für mich Friedensarbeit. Ich setze mich mit Personen und deren Persönlichkeit auseinander und erfahre, warum sie so geworden sind.“Das Wissen und die Erfahrungen geben die drei Organisatoren an die Besucher des offenen Frühstückstreffs weiter. Da jedes Treffen, wie der Name schon sagt, mit einem Frühstück eingeleitet wird, erheben die Veranstalter einen Kostenbeitrag in Höhe von 3 Euro. Der Überschuss geht jedes Jahr zu Gunsten Projekte in der Dritten Welt. Die offizielle Spendenübergabe fand am vergangenen Freitag bei Inge Seyer statt. Neben Angelika Nöthen-Schmidt und Heinz Gremme waren Pfarrer Thomas Hatwig und Schwester Ulrike Diekmann zu Gast. Diesmal wird der Spendenbetrag für die Straßenkinder vom Ixopo in Südafrika eingesetzt.

Der nächste offene Frühstückstreff zum Thema „Heinrich Heine“ findet am 18. Oktober im Pfarrheim statt.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok