Alte Verbandskästen für guten Zweck

25.07.2017 Reken (pd). Auch Verbandskästen haben ein Verfallsdatum, und für Notfallsituationen sind alle Autofahrer gehalten, unbedingt vernünftiges Material mit sich führen. Was nicht bedeutet, dass die abgelaufenen Verbandskästen in den Sondermüll wandern sollen.

Für die Ausbildung in Erster Hilfe und für die Weiterbildung des Jugendrotkreuzes, beides klassische Aufgaben des DRK, sind sie allemal noch zu gebrauchen.

 

In Kooperation mit einigen örtlichen Betrieben und dem Kreisverband Borken hat das DRK Reken daher eine entsprechende Spendenaktion ins Leben gerufen und fünf Sammelboxen aufgestellt. In diese Behälter sollten die Verkehrsteilnehmer ihre alten Verbandskästen einwerfen und mit ihrer Spende dazu beitragen, dass die Rekener Rotkreuzler ihre Kosten für die Anschaffung von Übungsmaterial spürbar senken können.

Übrigens: wer die Erste Hilfe erlernen oder nach längerer Zeit begrüßenswerter Weise einmal auffrischen möchte, der sollte sich im Internet unter vwww.drk-reken.de über die dort angebotenen Kurse des DRK-Ortsverbandes informieren. Für weitere Auskünfte und Detailinformationen steht selbstverständlich auch Rotkreuzleiter Stefan Niewerth persönlich unter der Handynummer 0170-9631905 zur Verfügung. (hh)

Standorte der Sammelboxen in Reken
AUTOteam Maas, Coesfelder Str. 5
Raiffeisen Maria Veen-Lette, Raiffeisenstraße 5
Raiffeisen-Markt Reken, Bahnhofstraße 33
AVIA, Dorfstraße 16
Autohaus Pellmann GmbH, Aeckern 2 A

Der DRK-Ortsverein Reken bittet alle Autofahrer, ihre abgelaufenen Verbandskästen zu spenden und in eine der fünf aufgestellten Sammelboxen einzuwerfen.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok