Benediktushof-Förderverein stiftet Anhänger für Ferienfreizeiten von Bewohnern

17.06.2017 Maria Veen (pd). Der Förderverein des Benediktushofes hat einen neuen Pkw-Anhänger gekauft und diesen dem Benediktushof gestiftet. Der Anhänger wird künftig bei Ferienfreizeiten für die Bewohner eingesetzt – wie zum Beispiel bei der aktuellen Freizeit, die zehn Bewohner und ihre fünf Begleiter nach Texel unternehmen.

Der Anhänger kann problemlos auch größere Gepäckstücke sowie E-Rollstühle transportieren. Inklusive Folierung hat er rund 5400 Euro gekostet, berichtet Dirk Senftleben vom Vorstand des Vereins.
Unter dem Motto „Miteinander weiter kommen“ unterstützt der Förderverein besondere Aktivitäten in den Wohnbereichen des Benediktushofes, die allein mit öffentlichen Mitteln nicht möglich wären. Neue Mitglieder und Interessierte, die Lust haben, sich zu engagieren, sind jederzeit zur – finanziellen oder tatkräftigen - Mithilfe eingeladen. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei der Übergabe des neuen Pkw-Anhängers (v.l.): Bernhard Harborg und Christoph Hartkamp (Fachbeirat des Fördervereins), Dirk Senftleben (Vorstand des Fördervereins) sowie Martin Bodin (Geschäftsführer Benediktushof).

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok