Sehr erfreuliche Entwicklung bei der Mitgliederzahl

04.05.2017 Reken (pd). Der SPD Ortsverein Reken führte am 30. April 2017 seine diesjährige Mitgliederversammlung durch. Als Gäste konnte die Vorsitzende Diane Inholte die Bundestagsabgeordnete der SPD für den Kreis Borken, Ulla Schulte sowie im Rahmen der bevorstehenden Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen den SPD-Kandidaten für den Wahlkreis 79 (Coesfeld I - Borken III), zu dem auch die Gemeinde Reken gehört, Hermann-Josef Vogt begrüßen.

Ein erster Tagesordnungspunkt war der Bericht von Diane Inholte über die Tätigkeiten und Aktionen des Ortvereins in den zurückliegenden 12 Monaten. Eine besondere Erwähnung fand dabei die erfreuliche Entwicklung der Zahl der Mitglieder des Ortsvereins. So hat die SPD Reken seit Februar dieses Jahres bereits 6 neue Mitglieder zu verzeichnen. Eines der Highlights der Aktionen des Ortsvereins war sicherlich die gemeinsame Radtour der Mitglieder des Ortsvereins im vergangenen Herbst mit anschließendem Grillen an der Kusebachhütte.

Weitere Tagesordnungspunkte waren die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes durch die Revisoren Günther Mecking und Hermann Homann sowie die turnusgemäß anstehende Neuwahl des Vorstandes des Ortsvereins. Dabei stellten sich sämtliche Mitglieder des bisherigen Ortsvereinsvorstandes (Vorsitzende: Diane Inholte, stellvertretender Vorsitzender: Andreas Zander, Kassierer: Willi Niewerth, als neue stellvertretende Kassiererin: Gudrun Borgwerth, Schriftführer: Tobias Zobel, Beisitzer: Christoph Borgwerth, Detlev Inholte, Hans-Jürgen Lennemann, Dirk Nienhaus und Gisela Raupach Revisoren: Günther Mecking und Hermann Homann erneut zur Wiederwahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand als Beisitzer gewählt wurde Rainer Kurzeja aus Groß Reken.

Es folgte ein Bericht des Vorsitzenden der SPD-Fraktion, Andreas Zander über die Arbeit im Gemeinderat in den vergangenen 12 Monaten. Die anwesenden Mitglieder unterstützten dabei ausdrücklich die Fraktion in den von Andreas Zander skizzierten politischen Zielen.
Anschließend berichtete Hermann-Josef Vogt über das Wahlprogramm 2017-2022 der SPD („Der NRW-Plan“) im Rahmen der bevorstehenden Landtagswahl sowie über seine politischen Schwerpunkte (Bildung, bezahlbare Mobilität im ländlichen Raum sowie soziale Verantwortung).
Abschließend stand ein „politischer Bericht aus Berlin“ der heimischen Bundestagsabgeordneten Ulla Schulte auf der Tagesordnung. Sie informierte anschaulich und aus erster Hand über aktuelle Themen aus der Bundespolitik (z.B. Sozialpolitik, Asylpolitik, Umgang mit der Türkei).

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok