Nachbarschaft stellt Maibaum und Königin-Schild auf

30.04.2017 Klein Reken (bli). Zum dritten Mal haben die Nachbarn in der Konrad-Adenauer Straße in Klein Reken vor dem Haus Nr. 16 einen Maibaum aufgestellt. Zu diesem Zweck traf sich am vergangenen Sonntag wieder die Nachbarschaft, zu denen 20 Familien gehören.

Der über 10 m lange, grün-weißen Pfahl wurde an der Spitze dekoriert mit einem Maikranz. An Querstangen montierten die Männer selbstgestaltete Wappen der Nachbarn. Jede Familie hat sein eigenes Schild, das mit für sie typischen Motiven bemalt worden war. Dazu gehört auch eine Metallplatte, in die folgender Spruch eingefräst ist: „Meine Nachbarschaft, die die Tradition in Ehren hält, hat mich vereint hier aufgestellt. Nun betrachtet mich genau und denke stets daran, dass einer allein nichts erreichen kann!“ Gemäß diesen Zeilen wurde der fertige Maibaum mit vereinten Kräften errichtet.

 


So wie im letzten Jahr Schützenkönigin Annette Haselbrink, wohnt auch die amtierende Schützenkönigin Sarah Vehlken in der Konrad-Adenauer Straße.
Da sie zur Zeit eine Wohnung im Haus Nr. 16 gemietet hat, durfte natürlich ein Königinnen-Schild nicht fehlen. Mit dabei waren der amtierende König Marvin Speikamp und das Throngefolge mit Maren Stenpaß und Tim Punsmann sowie Sina Perry und Florian Feldmann. Das Holz Schild mit dem Namen der Königin wurde am Sonntag direkt neben dem Maibaum aufgestellt.
Mit einem kleinen Umtrunk hat die Nachbarschaft sowie das Königspaar mit seinem Throngefolge diesen Tag gefeiert.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok