Vortrag: „Möglichkeiten zur Entlastung von pflegenden Angehörigen“

26.04.2017 Groß Reken (bli). Der Verein „Leben im Alter“ hatte am vergangenen Dienstag zu der Informationsveranstaltung „Möglichkeiten zur Entlastung von pflegenden Angehörigen“ eingeladen. Es waren einige Interessenten gekommen, die zu diesem Thema mehr erfahren wollten.

Carsten Steverding, Geschäftsführer und Pflegedienstleiter der Hauswärts GmbH, Coesfeld, sowie Pflegeberater für Pflegekassen und Pflegedienste, hielt im Vereins- und Bildungszentrum hierzu einen Vortrag. Dabei ging es insbesondere um die Organisation der Pflege, Betreuungsleistungen und Möglichkeiten in der Alltagsgestaltung. Anhand von vier Fallbeispielen erläuterte er seinen Zuhörern, welche Problematiken im Krankheitsfall und bei der Pflege des Angehörigen auftreten können und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt. Dazu gehörten auch die Pflegeversicherungsleistungen, die den Angehörigen zu stehen und was zur Beurteilung einer Pflegestufe hinzugerechnet wird. Während des Vortrages konnten immer wieder Fragen gestellt werden.

Antje Jacobs, Seniorenbeauftragte der Gemeinde Reken, Carsten Steverding, Gerda-Marie Möller, 1. Vorsitzende des Vereins „Leben im Alter“

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok