Wandern mit Inge und Heinrich Seyer

10.04.2017, Reken (pd). Wie bereits angekündigt war der Heimatverein Reken unter Leitung von Inge und Heinrich Seyer am 09. April 2017 zur zweiten großen Wanderung im Jahr 2017 unterwegs. Auf unbekannten Wegen und teilweise geheimen Pfaden zu den Räuberhöhlen und weiter zum Cafee Höing und zurück am Golfplatz entlang zum Ausgangort Parkplatz Frankenhof.

52 Wanderbegeisterte aus Reken und anderer Orten trafen sich am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz am Hotel Frankenhof bei Sonne pur. Zu Beginn eine kleine Überraschung: der Kiepenkerl des Heimatvereines Reken Heinrich Winkelmann hatte es sich nehmen lassen, die Wanderschar mit einem Osterei und einem Wandertrunk auf die Reise zu schicken. Und schon ging es los auf die insgesamt ca 15 Kilometer lange Wanderstrecke. Weitestgehend ohne Asphalt und nahezu ohne offizielle Fahrradwege ging es zunächst Richtung Lembeck. Nach ca 2 Std war das erste Ziel Räuberhöhle erreicht. Hier gab es dann den "Geschichtsunterricht" durch Heinrich Seyer, der wie ein anderer Mitwanderer als Kind noch die Höhle begangen hatte. Nach einer anschließenden Pause ging es dann weiter über Stock und Stein bis zum Daelencaffee "Höings Hof". Nach Stärkung mit Caffee und Kuchen und anderen Getränken ging es dann auf die letzte Etappe vorbei am Golfplatz zurück zum Parkplatz am Hotel Frankenhof. Ausnahmslos zufrieden über die Streckenführung verabschiedeten sich dann die Teilnehmer voneinander. Inge und Heinrich Seyer bedankten sich für die große Teilnehmerschar und wiesen schon auf den nächsten Wandertermin am 09.07 2017 hin. Angedacht ist dann das Gebiet der Hohen Mark auch unter dem Thema: wo kommen die Steine der St Antonius Kirche Klein-Reken her.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok