Staudenbörse der Kfd St. Elisabeth

08.04.2017, Bahnhof Reken (bli). Jedes Jahr im Frühling das gleiche Problem, manche Pflanzen im Garten sind zu groß geworden und breiten sich überall aus. Was zu viel ist wird abgestochen, aber auf den Kompost werfen möchte man das Gewächs auch nicht.
Am vergangenen Freitagnachmittag hatte jeder die Möglichkeit seine Pflanzen auf der Staudenbörse am Pfarrheim hinter der Kirche in Bahnhof Reken einzutauschen. Die Aktion war von der Frauengemeinschaft Kfd St. Elisabeth organisiert worden. Zu Beginn der Staudenbörse kamen viele Leute, sodass die meisten der angebotenen Pflanzen zwar nicht getauscht aber sofort verkauft wurden. Das Geld ging als Spende zu Gunsten der Pfarrgemeinde. Sehr beliebt waren Taglilien, Kräuter und Hortensien. Wer wollte, konnte sich auch bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen von den erfahrenen Hobbygärtnern und -gärtnerinnen über den passenden Standort im Garten, Pflege, Wuchshöhe und Blüte beraten lassen. Aufgrund der positiven Resonanz überlegen die Frauen der Kfd, auch nächstes Jahr im Frühling wieder eine Staudenbörse zu veranstalten.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok