Autorenkreis Reken erhält Unterstützung von der Rekenstiftung

18.3.2017 Reken. Zur Förderung seiner Vereinsarbeit erhielt der Offene Autorenkreis Reken von der Reken-Stiftung am vergangenen Donnerstag in den Räumen der Bücherei St. Heinrich in Groß Reken eine Spende.
Marc Trzcinski, Vorstandsmitglied und Hendrik Hesterwerth, Kuratoriumsmitglied der Reken-Stiftung, überreichten einen Scheck in Höhe von 1000 Euro den anwesenden Autoren. Die Reken-Stiftung als Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger unterstützt unter anderem karitative, kulturelle und wissenschaftliche Zwecke in Reken.
Mit verschiedenen Projekten wird der Offene Autorenkreis die kulturelle Landschaft in Reken bereichern. Mit dem Projekt „Einfach Schreiben“ gab es bereits einen Workshop für Jugendliche. Im Jugendhaus „Flash 23“ lernten die Teilnehmer von erfahrenen Autoren wie Geschichten verfasst werden. Zum Abschluss hatte jeder eine eigene Kurzgeschichte geschrieben und vor Publikum vorgetragen. Zukünftig wird es noch weitere Aktionen in dieser oder ähnlicher Form in Reken geben.



Die nächste Lesung findet am Donnerstag, dem 18. Mai ab 18 Uhr, in der Bücherei St. Heinrich in Groß Reken statt. „Frauen zwischen Ernst und Witz“ lautet der Titel der Veranstaltung. Verschiedene Autorinnen werden mit ihren Texte für lustige, nachdenkliche und überraschende Momente sorgen.

Wer mehr über die Reken-Stiftung und/oder den „Offenen Autorenkreis Reken“ erfahren möchte, sollte sich die Internetseiten ansehen.
www.reken-stiftung.de
www.offenerautorenkreisreken.de

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok