Weitere Informationen zur Assisi/Turin Reise

Von Pfarrer Thomas Hatwig
1.2.2017 Reken
. Die Kirchengemeinde bietet in der ersten Herbstferienwoche eine Fahrt nach Italien an. Die Erfahrungen der Kevelaer- und Rom- Wallfahrt im vergangenen Jahr haben gezeigt, dass sich Junge und Junggebliebene durchaus gut gemeinsam verstehen und viel Spaß haben können.
Daher bietet die Fahrt auch eine ideale Gelegenheit für Familien Gemeinschaft mit anderen Familien zu erleben, Gottesdienste zu feiern, etwas vom Leben des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara zu erfahren, herrliche Landschaften zu genießen und einfach eine schöne Zeit gemeinsam zu verbringen. Die Reiseleitung übernehmen Gundula Homann (eine hervorragende Italienkennerin) und Pastor Thomas Hatwig. Das Programm im Einzelnen kann von der Gruppe noch selbst mitgestaltet werden. Je nach Interessenlagen kann die Gruppe vor Ort zu einzelnen Punkten auch aufgeteilt werden.
Die Fahrt ist geplant mit einem modernen Fernreisebus.
Am Freitag 20.10. werden wir spätnachmittags/abends in Reken abfahren und in der Nacht die Alpen überqueren. Am Samstagmittag werden wir Assisi erreichen. Wir konnten 36 Betten mit Halbpension in der Unterkunft Fontemaggio im Naturpark Subasio (http://www.fontemaggio.it/de/) reservieren. Daher wird die Teilnehmerzahl leider begrenzt sein. Bis Donnerstag werden wir von hieraus Assisi und die nähere Umgebung in Umbrien erkunden. Natürlich stehen Besichtigungen und Führungen in der Basilika San Francesco, Santa Maria degli Angeli, Santa Chiara und zahlreicher kleinerer Kirchen auf dem Programm. Aber auch Naturerfahrungen, wie ein Spaziergang zum Eremo delle Carceri oder eine weitere Wanderung auf den Monte Subasio und Schwimmen im Lago Trasimeno sind geplant. Ein Ausflug zur Provinzhauptstadt Perugia mit Führungen durch die unterirdische Stadt, den Corso Vanucci, dem Dom, der Altstadt, der Ausländer-Universität und evtl. einer Besichtigung des Kunstmuseums stehen im Programm. Denkbar sind auch Fahrten in Kleinstädte Umbriens, wie Gubbio, Orvieto oder kleinere Orte rund um den Trasimenischen See mit einem einmaligen italienischen Flair.
All das wird immer wieder gespickt sein mit kleinen spirituellen Impulsen oder Gottesdiensten in der Gruppe.
Am Donnerstag werden wir schließlich von Assisi aus weiter nach Turin fahren. Dort werden wir bis Samstag natürlich den Dom mit der Grabtuch-Kopie sehen. Außerdem ist eine Stadtrundfahrt, ein Spaziergang durch die Innenstadt (Via Garibaldi, Palazzo Madama, Via Po, Via Lagrange), ein Besuch auf dem Porta Palazzo (größter Markt Italiens) und dem Baloom (Antiquitäten- und Trödelmarkt) geplant. Die Möglichkeit zum Besuch des Ägyptischen Museums (das größte außerhalb Kairos) oder des Kino-Museums in der Mole Antonelliana besteht auch.
Am Samstagnachmittag werden wir die Rückreise antreten, sodass wir am Sonntagmittag wieder zu Hause in Reken sind.
Der Preis für diese Reise wird inklusive Fahrt, Unterkunft mit Halbpension, Eintritte und Gebühren bei ca. 450 Euro pro Person liegen. Aus finanziellen Gründen braucht niemand zu Hause bleiben.
Am 16. Februar findet um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung mit der Möglichkeit zur Anmeldung im Pfarrheim St. Heinrich statt. Wenn es im Vorfeld schon Fragen gibt, so können Gundula Homann und Thomas Hatwig gerne über das Pfarrbüro kontaktiert werden.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok