"Bis das Blut gefriert"

23.1.2017 Maria Veen (pd). Maria Veen. Auf eine schaurige Reise durch die düsteren Welten der Literatur haben sich am Samstagabend 30 Krimi-Freunde in Maria Veen begeben.
Sie waren der Einladung zu Christoph Tiemanns Lese-Reihe „Bis das Blut gefriert“ gefolgt und hörten in der EIS LOUNGE literarische Texte von Edgar Allen Poe, H.P. Lovecraft, Charles Dickens und anderen. Bei Kerzenlicht und atmosphärischem Pianospiel testete Tiemann die Nerven seines Publikums und schuf auf diese Weise ein „Ein-Mann-Kino für die Ohren".


Mit Leichtigkeit sprang der Schauspieler von einer Rolle in die Nächste. Er hauchte schizophrenen Mördern neues Leben ein, ließ mysteriöse Gestalten diabolisch kichern und lockte mit der säuselnden Stimme einer englischen Landlady junge Männer ins Verderben.
Christoph Tiemann ist seit mehr als zehn Jahren Autor und Sprecher beim Westdeutschen Rundfunk. Seit 2014 steht er auch für das WDR-Fernsehen mit seiner Reihe „Tiemann testet“ vor der Kamera – auch die EIS LOUNGE hat er bereits getestet.
Den Grusel-Abend in der EIS LOUNGE begleitete Till Backhaus aus Münster am Piano. Er unterstützte die Lesung gekonnt mit Ton und Rhythmus. Angereichert wurde der Abend durch köstliche Speisen und Getränke aus der EIS LOUNGE. Zuhörer und Akteure waren sich einig: Auf ein baldiges Wiedersehen in Maria Veen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok