Update: Schwerer Verkehrsunfall auf der B67

 2.1.2017 Reken (geg). Zwei Fahrzeuge sind zwischen der Anschlussstellen A 31 und der Abfahrt Reken/Gescher der B67 frontal zusammengestoßen, ein weiteres Auto fuhr in die Unfallstelle hinein. Bei dem Verkehrsunfall verstarben eine 43-jährige Frau aus Borken und ein 48-jähriger Mann aus Havixbeck. Die B 67 wurde vor wenigen Minuten wieder freigegeben


Polizeipressesprecher Frank Rentmeister berichtet von einem Zusammenstoß im Gegenverkehr, der von einem aus Richtung Dülmen fahrenden PKW  wohl aufgrund von Straßenglätte verursacht wurde. Ein weiteres Fahrzeug konnte nicht mehr bremsen und fuhr in die Unfallstelle hinein. Die Insassen in den Fahrzeugen wurden schwer, bzw. lebensgefährlich verletzt, so dass zwei Rettungshubschrauber gerufen wurden.
Die B 67 ist komplett gesperrt.
Der Verkehr wird an den Anschlussstellen A 31 und Reken/Gescher abgeleitet.

Nachtrag der Polizei
Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kam es im Begegnungsverkehr zunächst zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pick-Up und einem Pkw. In beiden Fahrzeugen saßen jeweils zwei Personen. Alle vier erlitten schwere Verletzungen.
Kurz nach dem ersten Unfall fuhr ein dritter Pkw in die Unfallstelle - der Fahrer wurde nach dem jetzigen Stand leicht verletzt.
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Sperrung der Unfallstelle dauert an.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok