Rekener Adventskranz unterwegs

7.12.2016 Reken (pd). Seit ein paar Jahren wandert der große Rekener Adventskranz durch die Ortsteile. Nachdem er am 1. Adventswochenende beim Adventsmarkt bei Schneermann stand, wanderte er weiter zum Altenwohnheim St. Ludgerus, wo am vergangenen Mittwoch die Geschichte vom "Schiefen Tannenbaum" gelesen und Lieder gesungen wurden.
Dann wanderte der Kranz weiter zum Nikolausumzug zur St. Elisabeth-Kirche, wo die 2. Kerze entzündet wurde.
Am Mittwoch steht er an der evangelischen Kirche und lädt um 19 Uhr zu Besinnung und Begegnung ein.
Bereits am Samstag findet er seinen neuen Standort an der St. Antonius-Kirche in Klein Reken, wo die Kirchengemeinde St. Heinrich ihren 10. Geburtstag feiern wird.
In Maria Veen steht der Kranz in der 3. Adventswoche auf dem Kirchplatz bevor er sein letztes Ziel den Benediktushof erreicht. Überall gibt es besondere Termine, Andachten, Musik, Besinnliches, Geselligkeit und Austausch. Dazu lädt der Adventskranz ein.
Ein großer Dank gilt Hans-Jürgen Schlottbohm und Hermann Schneermann, die die Idee zu diesem Adventskranz hatten und dafür sorgen, dass er immer zu seinem neuen Standort kommt.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok