Kirchenpilgerweg - Stempelstellen in Reken eingerichtet 

23.10.2016 Reken (pd). In Reken sind nun in den katholischen Kirchen und Kapellen alle Stempelstellen zum ökumenischen Kirchenpilgerweg eingerichtet.

In St. Antonius, Klein Reken, St. Heinrich, Groß Reken, St. Marien, Maria Veen und in der Waldkapelle befinden sich die Stempel im Kirchenraum bzw. Vorraum. An der St. Elisabeth-Kirche in Bahnhof Reken, der Ss. Simon und Judas Kirche in Groß Reken und an der Maria-Königin-Kapelle in Hülsten gibt es Stempelkästen, die einige Messdiener zusammen mit Pastor Hatwig und Bernhard Homann gefertigt haben. Die Pilgerhefte mit Karte sind im Gemeindebüro der evangelischen Kirche in Bahnhof Reken und im Pfarrbüro St. Heinrich in Groß Reken erhältlich.


Der Kirchenpilgerweg ist eine Einladung, evangelische und katholische Kirchen und Kapellen des Dekanates Borken und den parallelen Kirchenkreisen zu entdecken. Dafür wurde ein Pilgerheft mit einer Übersichtskarte erstellt.
In dem Heft finden Sie neben den Bildern der Kirchen auch Kurzbeschreibungen, Kontaktdaten, einen Anhang mit Andachten und Gebeten und einen Stempelpass. In den Kirchen oder den Gemeindebüros können Sie einen Stempel bekommen und so für sich selbst den Weg dokumentieren.
Hefte und Karten erhalten Sie zum Preis von 3,50 € in den teilnehmenden Gemeindebüros.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok