Lieder von der Sündigen Meile

 16.9.2016 Klein Reken (pd). Vier Jungs aus dem Ruhrgebiet holen das Flair des Hamburger Hafens ins Münsterland. Am Samstag, 1. Oktober spielen die „Reeperboys“ zum 2. mal nach drei Jahren im "KoColores. 

Die „Reeperboys“ sind Teddy Tornado - Gesang und Bass -, Butch Delgado - Gesang, Gitarre, Ukulele, Steel Guitar und Schiffsglockenspiel - Smutje - Gesang und Spüle - sowie Lenny Vegas - Gesang, Gitarre und Ukulele. Dieser Musik geben sie ihre eigene Note, wie man auch schon an der Aufzählung ihrer Instrumente ablesen kann. Die „Reeperboys“ werden mit ihren Songs für reichlich Stimmung sorgen. Darunter auch viele bekannte Lieder. 
Die „Reeperboys“ besingen in ihren Liedern die Welt der Matrosen und der Herumtreiber, der Kleinganoven und der Heimatlosen. Ganz in der Tradition von Künstlern wie Hans Albers, Lolita oder Lale Anderson. Stilecht vorgetragen mit Akkordeon, singender Säge, Ukulele, Steelguitar und natürlich dem gehörigen Respekt vor dem Original. Das klingt mitunter, als wenn Freddy zusammen mit Hank Williams und Wild Billy Childish auf der Bühne stehen würde: Seemannslied meets Countrytrash! Von St. Pauli nach Shanghai, über Kap Horn geradewegs in die Hölle!
Mit dem musikalischen Hamburger Flair verspricht der Abend im „KoColores“ wieder etwas besonderes zu werden.
Ebenso wird es für den kleine Hunger zwischendurch, typische norddeutsche Snacks geben.
Einlass ist ab 17 Uhr, Beginn 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok