Nachbarschaft "Brüggepower" siegte bei der Dorfolympiade"

9.9.2016 Klein Reken (geg). Um die Gemeinschaft unter den Nachbarschafen zu stärken wurde vor einigen Jahren die Dorfolympiade von Uwe Sarau ins Leben gerufen.

Ein bisschen Sport aber viel Spaß für die ganze Familie versprachen die Disziplinen auch für die 6. Auflage auf dem Sportgelände an der Antoniusschule, die er in jedem Jahr mit seinem Team aussucht. Die Klein Rekener die nicht da waren, haben wirklich eine Menge verpasst, denn mit olympischen Disziplinen hat der Wettkamp eher weniger gemeinsam. Höchstens mit dem vor Jahrzehnten ins Leben gerufene „Spiel ohne Grenzen“ mit Lou van Burg.


Zehn Mannschaften: Brüggepower, Böckeboom I+II. Neu und ganz spontan dabei die Sesamstraße, Fosskeskamp, Brimmings Kamp, Ludwig-Erhard-Straße , Hubertustal/Neuenkamp, Dorfkamp, Everskamp/Antoniusstraße und die Buttstegge maßen scih in sieben Disziplinen, die es wohl in sich hatten
Gemütlich war es, gesellig war es und verhungern oder verdursten musste auch niemand, dafür sorgen die Veranstalter die wieder von der Sparkasse Westmünsterland und „innogy“ (vormals RWE) unterstützt wurden.
Die Platzierung: des ersten Platzes war dabei nicht so einfach. Punktgleichstand gab es zwischen Brüggepower und Böckeboom I und II. Die Enscheidung brachten die Einzelsiege, von denen die Nachbarschaft Brüggepower mehr zu verzeichnen hatte.


1. Brüggepower – 58 Punkte
2. Böckeboom I+II – 58 Punkte
3. Sesamstraße – 57 Punkte
4. Fosskeskamp – 55 Punkte
5. Brimmings Kamp – 44 Punkte
6. Ludwig-Erhard-Straße – 43 Punkte
7. Hubertustal/Neuenkamp – 42 Punkte
8. Dorfkamp – 36 Punkte
9. Everskamp/Antoniusstraße – 29 Punkte
10. Buttstegge – 16 Punkte

 

Die Fotos:
http://reken-erleben.de/index.php/fotos/dorfolympiade-fotos-gaby-eggert

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok