Eine gelungene Verknüpfung

9.9.2016 Klein Reken (pd). Am Donnerstag, den 08.09.2016 führte die Klasse 4 der Ellering – Schule ihren zweiten praktischen Teil zum AID Ernährungsführerschein durch. Auf dem Plan standen Kräuterquarks und Knabbergemüse, welche durch die Kinder selbstständig zubereitet werden sollten.

Nach einer kurzen theoretischen Anleitung durch Frau Lentfort (AID Mitarbeiterin) gingen die Kinder mit den unterstützenden Erwachsenen in den Ellering – Garten, um passende Kräuter zu ernten. Am Kräuterstreifen des Gartens wurden weitere Kräuter gezeigt und an Proben geschnuppert.
Aus dem „kleinen Acker“ wurden rote und weiße Zwiebeln entnommen, die später ebenfalls für die Kräuterquarks zur Verfügung standen. Aus dem Hochbeet wurde Porree geerntet und die Verwendung erklärt. Auch dieser wurde in den Kräuterquarks gegeben.























Im Gewächshaus sahen die Kinder die Wuchsform der Paprikapflanze.
Die ersten Äpfel der „Dülmener Rose“ wurden gepflückt und später mit Genuss und Begeisterung gegessen.
Frau Lentfort zeigte sich begeistert von der Möglichkeit, einen Schulgarten auch als Nutzgarten mit in das Ernährungsprogramm einzubeziehen: „So etwas habe ich noch nicht gesehen, das bleibt auch bei den Kindern wirklich hängen,“ schwärmte sie.
Der anschließende praktische Teil der Zubereitung der Knabbergemüse und Kräuterquarks wurde wieder durch die fleißigen Mütter unterstützt, die zum Teil auch als Gartenpaten tätig sind.


Es hat allen Kindern und den Erwachsenen sehr viel Spass gemacht, die wenigen Reste der geschnittenen Gemüse wurden anschließend an die anderen Kinder der Schule verteilt.
Aus der Sicht des Klassenlehrers und Leiters des Schulgartens Martin Jussen war dies die sinnvolle und notwendige Verknüpfung von Ellering – Garten und gesunder Ernährung als Nutzwert für die.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok